Es ist Frühling – Wochenmarkt I: Karl-August-Platz

For English version scroll down

Es ist Frühling. Die Sonne scheint und ich bin glücklich. Ich will raus. Aber wohin?

Grillpartys sind noch indoor. Nachts ist es noch kalt.

Während ich noch überlege, werden die Wochenmärkte üppiger, bunter und wuseliger. Streetfood ist sowieso angesagt.

Also auf zum ersten Wochenmarkt: Karl-August-Platz. Beinahe malerisch ordnet sich der Markt im die Trinitatis-Kirche.

 

Zugegeben es ist der allererste Sonnenschein. Dementsprechend ruhig ist es. Die Gemüse- und Obststände sind überschaubar und das letzte Wintergemüse wird verscherbelt. Um so länger ist die Schlange am Burgerwagen. Der Falafelmann grüßt mich mit Habibi. Für nette Worte haben die Händler ohnehin Zeit. Und kommt ein nettes Wort zurück, gibt es ein Bündel Rucola, eine Extrawurst, ein Brötchen dazu, ein besonderes Stück Käse zum probieren. Die Brot- und Käsestände warten verlockend. Selbstgemachte Schokolade und Trinkschokolade vertreiben die Kältereste und sorgen für gute Laune.

Der Markt bietet die Gelegenheit etwas ab von Touristenstrecken für den Wochenbedarf einzukaufen. Die Zutaten für mein Wochenrezept Fettuccine Tricolore nehme ich gleich mit (1 Blumenkohl, 75g getrocknete Tomaten, 1 Zwiebel, 1 Handvoll Salbeiblätter, Salz & Pfeffer, 320g Fettuccine/Bandnudeln, 1/2 Bd. Petersilie).

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch, 08:00-13:00 Uhr

Sonnabend, 08:00-14:00 Uhr


It´s Spring. The sun is shining and I am happy. I want to go outside. But where to?

Barbecue partys are still indoor. At night it´s cold.

While I am thinking where to go, the weekly markets are getting lusher, more colourful and bustling. Streetfood is in vogue.

So, let´s discover the weekly market: Karl-August-Platz. Almost scenic the market arranges around Trinitatis church.

 

Admitting that it is the first sunshine, the market remains calm. The fruit and vegetable stands are not as lush and the last winter vegetables is flogged. The line at the burger vehicle is long. The Falafel-vendor calls me Habibi. Pleasant words are welcome and if responded the vendors might give you some rocket salad, sausages, breads extra and let you try some cheese specialty. The bread and cheese stands are tempting. Self-made chocolate and liquid chocolate dispels the cold.

The market offers to try and buy off the tourist trades. I just bought the ingredients of my weekly recipe Fettuccine Tricolore (1 cauliflower, 75g dried tomatoes, 1 onion, 1 handful sage, salt & pepper, 320g Fettuccine/ribbon noodles, 1/2 bunch of parsley).

 

Opening hours:

Wednesday, 08:00-13:00 Uhr

Saturday, 08:00-14:00 Uhr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s