Namensgebung in Nicaragua

In Deutschland stehen werdende Eltern vor schwerwiegenden Entscheidungen: die Namensgebung des Kindes. Für den Prozess stehen unzählige Bücher mit Tausenden Namen aus aller Herren Länder für Mädchen und Jungen bereit. Und selbst dann ist noch nicht alles richtig gemacht. Passt der Name zum Nachnamen? Wie werden Verwandte und Bekannte reagieren? Welche Zukunft wird dem Kind mit dem Namen offenbart?

In Nicaragua wird die Namensfindung unproblematischer gelöst. Vielleicht. Bekannte und wohlklingende Namen, die positive Assoziationen wecken, sind ebenso dienlich wie Begegnungen mit imposanten Erscheinungen. Das Neugeborene bekommt dann schnell mal den Namen eines freundlichen Entwicklungshelfers aus Deutschland. Oder hatte man nicht in der Jugend immer so ein tolles Lied gehört? Wie hieß der Sänger doch gleich? Maicol Yacson? Name gefunden!

Imposanter geht nur so: Eine Mutter taufte ihre Tochter mit dem zweiten Vornamen nach einem Militärschiff, das in den 1980er Jahren vor der Küste der Stadt lag. Das Schiff war so imposant, das dessen Name nur verheißungsvoll für die Zukunft der Tochter sein kann: Usnavy!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s